AUSSTELLUNG





Modal M im Deutschen Architekturmuseum / MAKING HEIMAT – Germany, Arrival Country

Die Ausstellung „Making Heimat. Germany, Arrival Country“, die das DAM für den Deutschen Pavillon auf der 15. Internationalen Architekturausstellung 2016 – La Biennale di Venezia realisierte, wird mit aktualisierten und erweiterten Themenfeldern sowie der Dokumentation und Rezension des Deutschen Pavillons in Venedig auf zwei Geschossen im DAM präsentiert. Modal M ist mit dem Umbau eines denkmalgeschützten Gebäudes für Asylbewerber in München-Haidhausen vertreten.

Das Projekt findet sich auch im Buch MAKING HEIMAT. GERMANY, ARRIVAL COUNTRY – Flüchtlingsbautenatlas.

Zeitgleich ist das Handbuch und Planungshilfe FLÜCHTLINGSBAUTEN – Architektur der Zuflucht: Von der Notunterkunft zum kostengünstigen Wohnungsbau erschienen und zeigt Modal M mit zwei Altbauten in München als gelungene Beispiele. /


The exhibition “Making Heimat. Germany, Arrival Country”, which DAM created and curated for the German Pavilion at the 15th International Architecture Exhibition 2016 – La Biennale di Venezia, will be presented on two floors at the DAM, and feature updated and expanded subject matter, as well as documentation and a review of the German Pavilion in Venice. Modal M is participating with the conversion of a landmark-protected, listed building for asylum seekers in Munich-Haidhausen.

You will also find the project in the print publication MAKING HEIMAT. GERMANY, ARRIVAL COUNTRY – Atlas of Refugee Housing.

At the same Handbuch und Planungshilfe FLÜCHTLINGSBAUTEN – Architektur der Zuflucht: Von der Notunterkunft zum kostengünstigen Wohnungsbau published, instancing Modal M with two existing buildings in Munich.


Unternehmenskontakt:

Modal M GmbH