NACHHALTIGKEIT

Bauaktivitäten führen neben nützlichen Gebäuden, Arbeitsplätzen und Wohnungen weltweit auch zu

- 40 % des Energieverbrauchs
- 30 % des Treibhausgasausstoßes
- 30 % des Ressourcenverbrauchs

pro Jahr (DGNB 11/2015). An diesem Hebel möchten wir ansetzen und die Umweltauswirkungen verringern – bei gleichbleibender oder sogar besserer Qualität.

Dazu übernehmen wir jährlich eine Waldpatenschaft für über 3.000 Quadratmeter kanadischen Wald bei der Stiftung Wilderness International. Ökologisch intakte Naturlandschaften, die unberührtesten von ihnen als „Wildnis“ bekannt, geben Wilderness International Zweck und Namen.

Wir bieten auch unseren Kunden einen klimaneutralen Aus- oder Umbau ihrer Gewerbeimmobilien. In Zusammenarbeit mit Wilderness International können wir die ausgestoßenen Treibhausgase durch ein Waldschutzprojekt in Kanada ausgleichen. Wissenschaftler veranschlagen den Beitrag der Wälder zum menschlichen Wohlergehen auf ungefähr 14 Billionen Euro im Jahr (greenpeace magazin. 1.16). Kostbarer noch als das Holz sind dabei seine „Dienstleistungen“ wie die Reinigung von Luft und Wasser, der Lärmschutz, das Festhalten des Bodens, der Lebensraum und seine Schönheit.

Darüber hinaus sind wir aktives Mitglied der DGNB – Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. Sie verfolgt das Ziel, Lebensräume zukunftsfähig zu gestalten. In der Arbeitsgruppe „Büro & Verwaltungsbau“ arbeiten wir mit den anderen Gremien an den Kriterienkatalogen.

Des Weiteren kooperieren wir mit den Studiengängen Architektur und Gebäudeklimatik an der OTH – Ostbayerischen Technischen Hochschule, Regensburg. In diesem Zusammenhang bieten wir auch unseren Kunden an, sich für nachhaltiges Bauen einzusetzen und zu forschen.

Kurz: Wir beraten unsere Kunden gern in allen Fragen rund um sustainable building and green office.

/ SUSTAINABILITY

Construction activities lead worldwide to valuable buildings, work places and accommodation as well as a reduction of:

- 40% of energy consumption
- 30% of greenhouse gases
- 30% of resource consumption

per year (DGNB, 11/2015). This is what we want to work on and reduce the environmental impact by consistent or even better quality.

In addition, a forest sponsorship of over 3,300 square metres in the Canadian forest is annually undertaken at the Wilderness International foundation. Economic-intact natural landscapes, of which the most pristine of them are known as “wild”, give Wilderness International name and purpose.

We also offer our customers a climate-neutral expansion or conversion of their commercial property. In cooperation with Wilderness International, we can balance emitted greenhouse gasses through a forest preservation project in Canada.

Scientists estimate that the contribution of the forests to human welfare to be roughly 14 billion euros a year (Greenpeace magazin. 1.16). Yet more precious than the wood are its “services” such as the purifying of air and water, noise protection, adherence of soil, living room and its beauty.

Furthermore, we are an active member of the DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. [German Sustainable Building Council], which aims to design living spaces for the future and which is the central platform for all who are interested and engage in sustainable construction.

Additionally, we work with the architecture and building climate programmes at the OTH - Regensburg University of Applied Sciences [Ostbayerischen Technischen Hochschule, Regensburg]. In this context we also ask our customers to engage in sustainable construction and to do research.

In conclusion: We happily advise our customers in all their questions concerning green offices and sustainable buildings.